Saalekaskade

Ein etwa 26 m² großes Landschaftsmodell der oberen Saale zeigt die Standorte der einzelnen Talsperren.

Bleiloch die wasserreichste Talsperre mit 215 Mio. m³
Burgkhammer = Ausgleichsbecken - 5,7 Mio. m³
Talsperren Walsburg und Wisenta - 2,62 Mio. m³ und 1,03 Mio. m³
Hohenwarte I - 182 Mio. m³
Eichicht = Ausgleichsbecken - 5,14 Mio. m³
Hohenwarte II - 3,28 Mio. m³

Auf dem Modell sind auch Wander- und Radwege, Ortschaften, Straßen, Sehenswürdigkeiten, Bahnlinien,
der alte Saaleverlauf, versunkene Mühlen, Hochspannungstrassen u.v.m. dargestellt.
Die Ausstellung gibt Auskunft über die Gründe, die zum Bau der Saalekaskade geführt haben,
zeigt aber auch die Probleme, die durch den Stau der Saale entstanden.
Modelle der einzelnen Stauanlagen und Kraftwerke ermöglichen einen sehr guten Überblick.
In Arbeit ist ein Modell zum Energiefluss (Energiegewinnung, Transport, Speicherung, Verbrauch in Industrie und Haushalt).
Verschiedene Kraftwerke, Speicher und Abnehmer werden im 24-Stunden-Rhythmus betrachtet.
Ebenso ein Brennstoffzellenmodell, das in Verbindung mit einem Terminal die Vor- und Nachteile der Speicherung
von Energie mittels Wasser und Wasserstoff aufzeigt.